Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) als größte biomedizinische Forschungseinrichtung Deutschlands betreibt ein umfangreiches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung. Gemeinsam mit universitären Partnern an sieben renommierten Partnerstandorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebsforschung (DKTK) gegründet.

Für den Partnerstandort Essen / Düsseldorf des DKTK sucht das Deutsche Krebsforschungszentrum zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

MTA / BTA

(Kennziffer 157/2017)

Ihre Aufgaben:

  • Allgemeine Labortätigkeiten und -organisation (z. B. Bestellwesen, Versand und Annahme von Proben, Wartung und Pflege von Laborgeräten)
  • Anlegen / Kultivierung von Zellen; Durchführung von Zellkulturassays
  • Herstellung von Paraffin- und Kryo-Schnitten
  • Histologie und Immunhistologie
  • Immunfluoreszenz
  • Molekularbiologische Analysen
  • Durchführung von Western Blots (Immunoblot)
  • Durchflusszytometrie

Ihr Profil:

Wir erwarten eine abgeschlossene Ausbildung als MTA / BTA oder eine vergleichbare Qualifikation, fundierte Kenntnisse in der Anwendung eines breiten Methodenspektrums (Zellkultur, Histologie, Immunhistologie, Molekular­biologie) und gute EDV-Kenntnisse. Ebenso ein hohes Maß an Motivation, Flexibilität, Organisationstalent und die Fähigkeit zu eigen­ver­ant­wort­lichem Arbeiten. Aufgrund der international ausgerichteten Arbeitsgruppe sind gute Englischkenntnisse (in Wort und Schrift) unerlässlich. Berufs­erfahrung ist wünschenswert, wird aber nicht zwingend vorausgesetzt.


Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.


Das Translationszentrum ist in den Räum­lich­keiten der Universität Essen angesiedelt.

Weitere Informationen erhalten Sie von
Prof. Dr. Jürgen Becker, Telefon 0201 183-6727

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewer­bungen von Schwer­behin­derten sind uns willkommen.

Bitte bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer vorzugs­weise über unser Online-Bewerbertool (www.dkfz.de).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir per Post zugesandte Unterlagen (Deutsches Krebsfor­schungs­zentrum, Personal­abteilung, Im Neuenheimer Feld 280, 69120 Heidelberg) nicht zurück­senden und Bewerbungen per E-Mail nicht angenommen werden können.