Modernste Medizin und Pflege - mit Sicherheit! Das Universitätsklinikum Erlangen bietet seit seiner Gründung im Jahr 1815 Medizin auf höchstem Niveau. In Diagnose und Therapie werden neueste Erkenntnisse der medizinischen Forschung sowie modernste Geräte eingesetzt. Über 7500 Mitarbeiter/-innen aus rund 50 Berufen sind für die Erfüllung der vielfältigen Aufgaben des Universitätsklinikums Erlangen notwendig und kümmern sich rund um die Uhr um unsere Patienten.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) (Schwerpunkt Molekulare Immunologie)

für die Transfusionsmedizinische und Hämostaseologische Abteilung in der Chirurgischen Klinik ab sofort in Voll- oder Teilzeit gesucht

Wir suchen nach enthusiastischen und hervorragenden Kandidaten, um eine neue Forschungs-gruppe für translationale Antigenpräsentation in unserer Abteilung aufzubauen. Der Mitarbeiter (m/w) wird Analyse-Pipelines für die molekulare Modifizierung und Modulation der Antigenpräsentation von dendritischen Zellen an T-Zellen entwickeln und Metaanalysen von molekularen Experimenten mit einem multidisziplinären Team durchführen. Wir verfügen über eine langjährige Expertise in der zellulären und funktionellen Charakterisierung von dendritischen Zellen, mit besonderem Schwerpunkt auf der funktionellen und pharmakologischen Modulation von dendritischen Zellen zur Regulierung der Immunantwort. Wir arbeiten an einer breiten Palette von Themen, vor allem in Bezug auf die untergruppenspezifischen Funktionen von humanen und murinen dendritischen Zellen und auf klinisch verwandte Fragen der Antigenpräsentation und andere immunregulatorische Zelltypen, einschließlich mesenchymale Stromazellen. Wir nutzen ein breites Spektrum an Methoden und bieten ein unterstützendes, teamorientiertes Arbeitsumfeld in exzellenten, modernen Einrichtungen.

Ihr Profil:

  • Bewerber (m/w) sollten über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium sowie über eine qualifizierte Promotion im Fach Biologie oder ähnlich verfügen (oder kurz vor dem Abschluss der Promotion stehen).
  • Die Bewerber (m/w) sollten über einen sehr guten Forschungshintergrund in molekularer Immunologie oder Molekularbiologie verfügen.
  • Erfahrungen in der experimentellen Zelltherapie oder der Forschung mit dendritischen Zellen sind von Vorteil.
  • Für diese Position sind Teamgeist, sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und Freude am Arbeiten in multidisziplinären Umgebungen wichtig.
  • Eine breite und fundierte methodische Ausbildung im Bereich Molekulare Immunologie, Molekularbiologie, Durchflusszytometrie, sowie Erfahrung mit bioinformatischen Methoden und Offenheit für tierexperimentelle Arbeiten werden vorausgesetzt.
  • Bewerber (m/w) mit Kenntnissen in den folgenden Gebieten: Crispr Cas-, Cre/lox-mutierte transgene Mäusesysteme, Genexpressionsarray, RNA-seq, integrative quantitative und post-quantitative Analysen aus mehreren Omics-Datensätzen werden bevorzugt.
  • Die Fähigkeit zur Etablierung eigener Projekte, zum selbstständigen Arbeiten und Freude an der Präsentation eigener Ergebnisse sind erwünscht.

Bemerkungen:

Das Universitätsklinikum Erlangen strebt einen höheren Anteil von Frauen im Wissenschaftsbereich an; deshalb bitten wir qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Aufgrund des Frauenförderplanes besteht eine Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Das Universitätsklinikum Erlangen versteht sich als eine familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen.

  • Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen gemäß TV-L
  • Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, nach Absprache ist die Beschäftigung auch in Teilzeit möglich
  • Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Bewerbungsfrist: 31.05.2018

Wir bieten Ihnen:

  • Einen sicheren, interessanten Arbeitsplatz in einem motivierten aufgeschlossenen Team
  • Sorgfältige und qualifizierte Einarbeitung und Unterstützung bei der neuen Herausforderung
  • Einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Tätigkeitsbereich mit individuellen Entwicklungsmöglichkeiten
  • Umfassende Angebote zur Gesundheitsförderung
  • Alle Leistungen des öffentlichen Dienstes inkl. Zusatzvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Familienfreundliches Umfeld und gegebenenfalls Wohnheimplätze

Auskünfte:

Prof. Dr. H. Hackstein
Leiter der Transfusionsmedizinischen und Hämostaseologischen Abteilung
in der Chirurgischen Klinik
Telefon: 09131 85-36972
E-Mail: Holger.Hackstein@uk-erlangen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte

Universitätsklinikum Erlangen
Transfusionsmedizinische und Hämostaseologische Abteilung
in der Chirurgischen Klinik
Prof. Dr. H. Hackstein
Krankenhausstraße 12
91054 Erlangen
E-Mail: Holger.Hackstein@uk-erlangen.de

Weitere Infos unter:

www.uk-erlangen.de/karriere/hinweise-fuer-Bewerber/